2006-03-07
Lingenio stellt Übersetzungssoftware translate 9 vor
Die Kosten für die Erstellung und insbesondere die Übersetzung von Dokumenten belaufen sich auf mehrere Milliarden pro Jahr. Ein Einsparpotential von bis zu 40 % bietet hier der konsequente Einsatz von Übersetzungssoftware. Die jetzt verfügbare Version translate 9 von Lingenio und digital publishing bietet speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen Verbesserungen: gelegentliche Anwender unterstützt der neu entwickelte Translate Assistant, Profis wählen komfortabel zwischen alternativen Übersetzungen aus, Webworker erstellen die internationale Internetpräsenz und Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen nutzen die neu integrierte PDF-Unterstützung. Durch die konsequente Pflege von Fach- und Firmenvokabular und die Wiederverwendung von Übersetzungen mittels Satzarchiven (Translation Memory) lernt die Software mit der Zeit immer mehr dazu.
    Sprache ist komplex und mehrdeutig, Übersetzung auf Knopfdruck existiert zwar seit einigen Jahren, aber kein Übersetzungsprogramm liefert auf Anhieb perfekte Ergebnisse. Dass sich die Qualität maschineller Übersetzung noch steigern lässt, zeigt translate 9 mit seiner bewährten Anpassungsfähigkeit und den neuen Ausstattungsmerkmalen. Der innovative Bedienungsassistent Translate AssistantTM unterstützt bei der Vor- und Nachbearbeitung der Übersetzung: die neue Rechtschreibprüfung sorgt für fehlerfreie Ausgangstexte, die automatische Sachgebietserkennung AutoSense verhilft bequem zur richtigen Wortwahl; individuell gewählte oder projektbezogene Einstellungen, Übersetzungsalternativen und im Text vorkommende Redewendungen werden übersichtlich präsentiert.
    Die vielfach bei Vergleichen als Testsieger rangierende Software translate wird für Deutsch-Englisch und Deutsch-Französisch in drei unterschiedlich ausgestatteten Einzelplatzversionen angeboten. Für Teams in Unternehmen besonders günstig sind jedoch Mehrplatzsysteme. translate pro Netzwerk ist dynamisch skalierbar und die serverbasierte Lösung webtranslate bietet als reiner Wörterbuch- oder kompletter Übersetzungsserver eine unternehmsweite Nutzung an. Zudem kann die Übersetzung über ein API in jede Anwendung eingebunden werden, etwa in den Workflow der Verwaltung von Inhalten oder Dokumenten. Im Team kommen Synergieeffekte voll zum Tragen: Spezialisten erstellen qualitativ hochwertige Fach- und Firmenvokabulare und Archive und stellen diese für alle translate-Anwender auf dem Server oder zum Download zur Verfügung. So fällt der Aufwand nur einmal an und wertvolles Wissen und maximaler Nutzen für alle sind garantiert. Dies spart nicht nur Kosten, sondern sorgt auch für Konsistenz in der Übersetzung.

Die Lingenio GmbH, Heidelberg, entstand im April 1999 im Rahmen eines Management-Buy-outs der damaligen Forschungsgruppe für
Übersetzungstechnologie im Wissenschaftlichen Zentrum Heidelberg der IBM. Lingenio bietet neben Übersetzungssoftware und maßgeschneiderten sprachtechnologischen Lösungen unter dem Label Office Wörterbuch auch, weltweit einmalig, intelligente, kontextsensitive Wörterbücher an. Mehr Infos unter www.lingenio.de.
digital publishing entwickelt in München seit 1994 maßgeschneiderte Sprachlernprogramme für den Einsatz in der Weiterbildung und für Privatkunden. Im Laufe der Jahre wuchs das Unternehmen als „Spezialist für Lernprogramme“ (so die Zeitschrift c´t) zum führenden Anbieter für interaktive Sprachlernsoftware in ganz Europa. Mehr Infos unter www.digitalpublishing.de.

[Text: Dr. Maria Strobel.
Quelle: Pressemitteilung Lingenio, 2006-03-07. Bild: Lingenio.] www.uebersetzerportal.de