2006-03-18
„Selbstpräsentation“ Titelthema im aktuellen MDÜ
Sie planen gerade einen eigenen Internetauftritt als Übersetzerin? Zunächst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wen Sie damit erreichen und welche Inhalte Sie präsentieren wollen. Mit anderen Worten: Nur ein schlüssiges Konzept ist laut Webdesigner Michael Reinhardt in der aktuellen Ausgabe 1/2006 der Fachzeitschrift für Übersetzer MDÜ erfolgreich. Welche rechtlichen Aspekte bei einem Internetauftritt berücksichtigt werden müssen, beschreibt Rechtsanwalt Alexander E. Abadschieff.
    Selbstmarketing ist ein weiteres wichtiges Thema für selbstständige Übersetzer: Wie rücke ich mich ins rechte Licht, ohne mich zu verbiegen? Welche Marketinginstrumente versprechen Erfolg? Das MDÜ lässt PR- und Marketingexperten und erfolgreiche Übersetzer und Dolmetscher zu Wort kommen.
    In einer eigenen Welt arbeiten Dolmetscher bei Polizeiermittlungen. Sie sind mehr als Vermittler zwischen zwei Sprachwelten, sondern  „Hilfspolizisten“, die eine Art Detektivarbeit leisten, wie der Ermittlungsbeamte Kai Bukowski und der Polizeidolmetscher André Lindemann herausstellen.
    Das vollständige Inhaltsverzeichnis 1/2006 können Sie sich online als PDF-Datei anschauen. (Mit linker Maustaste anzeigen, mit rechter Maustaste und „Ziel speichern unter ...“ speichern.) Weitere Informationen zur größten deutschsprachigen Zeitschrift der Branche finden Sie in der Zeitschriftenliste des Übersetzerportals und unter www.bdue.de im Menü MDÜ.


[Text: Petra Dinter-Tumtzak, MDÜ. Bild: MDÜ.] www.uebersetzerportal.de