2006-03-28
Fernsehkritik: Der letzte Zeuge – Zwielichtiger Dolmetscher landet auf Seziertisch
Krimiserie Der letzte Zeuge – Gerichtsmediziner Dr. Kolmaar. Folge „Ich sterbe, du lebst“ vom 17.03.2006 (ZDF)

Der sympathische Rechtsmediziner Dr. Robert Kolmaar muss in dieser Folge bei dem jungen türkischen Bauarbeiter Sezen, der seit Jahren illegal in Deutschland lebt, auf Anweisung der Ausländerbehörde eine Altersbestimmung vornehmen. Sezen, nach einem Arbeitsunfall leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, erhält vom behandelnden Arzt die Hiobsbotschaft, dass seine linke Niere schwer beschädigt ist und die rechte Niere fehlt. Nach und nach stellt sich heraus, dass er ein Opfer der Machenschaften des Türkischdolmetschers Dr. Andica geworden ist. Durch Vermittlung ahnungsloser Landsleute an eine Berliner Transplantationsklinik sichert sich der Akademiker einen lukrativen Nebenverdienst.
    Auf der Suche nach seiner Krankenakte gelingt Sezen mit Kolmaar als zeitweiliger Geisel die Flucht aus dem Krankenhaus. Er stellt Andica zur Rede, der ihn abweist und seinerseits den ebenso kriminellen Klinikchef Professor Bondzio zu erpressen versucht. Bondzio gerät in Panik und erschlägt den Dolmetscher, der schließlich auf Kolmaars Seziertisch landet.
    Obwohl diese Folge so heikle Themen wie illegale Arbeit und Organhandel aufgreift, verfällt sie keineswegs in platte Schemata. Der Dolmetscher auf Abwegen leidet selbst an einer Thrombose als Folge ständiger Schreibtischarbeit, und der kriminelle Klinikchef hatte Sezens Niere nach einer eigenen vergeblichen Nierenspende seinem schwerkranken Sohn implantiert.
    Auch die schauspielerische Leistungen und Dialoge sind gelungen. Sezen (Ludwig Trepte) markiert den verzweifelten Jugendlichen ebenso überzeugend wie Dr. Andica (Cetin Ipekkaya), der im abgewetzten Mantel den etwas heruntergekommenen, aber stets beflissenen Sprachmittler gibt. Trotz der unrühmlichen Rolle unseres fiktiven Kollegen, der seine Vergehen mit dem Leben bezahlen muss, insgesamt ein spannender Krimi mit witzigen Dialogen.


Das Organhandelsopfer stellt Dolmetscher Dr. Andica zur Rede


Das kommt davon: Das Sprachgenie ist mausetot

[Text: Dr. Susanne Baghestani. Bild: Archiv, ZDF.] www.uebersetzerportal.de