2006-04-06
Sonderkonditionen für across-Anwender: across und Babylon bieten Profi-Wörterbücher von Langenscheidt bis Larousse
Im Rahmen des Forum ITC – Internationale Technische Kommunikation – auf der Hannover Messe geben across und Babylon eine strategische Kooperation bekannt.
    across hat sich als integrierte Lösung für Corporate Translation Management (CTM) die Unterstützung des kompletten Übersetzungsprozesses auf die Fahnen geschrieben. Wichtige Bestandteile sind ein Translation Memory und Terminologiesystem, leistungsfähige Funktionen zur Projekt- und Workflowsteuerung sowie die optionale Anbindung von Redaktions-, Katalog- und Content Management Systemen. across wurde 2005 aus der als Weltmarktführer im Bereich CD-/DVD-Recording bekannten Nero AG ausgegründet.
    Firmen- und Spezialterminologie wird in der Regel im integrierten Terminologiesystem von across gepflegt, vorgehalten und dem Übersetzer korrespondierend zum jeweils zu übersetzenden Satz angezeigt. Doch zur Recherche allgemein- oder fachsprachlicher Formulierungen war der Übersetzer bislang gezwungen, seine Arbeitsumgebung zu verlassen, um das Web oder den Bücherschrank zu bemühen. Künftig genügt ein Klick auf das zu recherchierende Wort, um dieses in den weltweit führenden Wörterbüchern nachzuschlagen.
    Hierzu liefert Babylon eine Software-Technologie für den Zugriff auf strukturierte Wissensquellen, insbesondere auf professionelle Wörterbücher führender Fachverlage. Zur Recherche genügt ein Klick auf das fragliche Wort, die Fundstellen können per Copy/Paste komfortabel aus dem Ergebnisfenster in die Übersetzung übernommen werden. Das führt zu deutlichen Zeit- und Kosteneinsparungen, insbesondere bei professionellen Übersetzern in der Industrie und bei Dienstleistern.
    Babylon expandiert stark, im Jahr 2004 beteiligte sich mit Reed Elsevier das weltweit fünftgrößte und europaweit größte Medienunternehmen an Babylon und unterstreicht damit den Wachstumskurs.
    Babylon wird ab 2.5.2006 mit allen across Produktvarianten ausgeliefert und kann vom Anwender optional mitinstalliert werden. Dann stehen ihm die Babylon-Technologie sowie als erster Content das Langenscheidt Fachwörterbuch Technik und angewandte Wissenschaften Englisch zunächst sechs Monate zur freien Verfügung. Weitere Premium-Inhalte – zum Beispiel der Verlage Langenscheidt, Wissen Media, Larousse, Ernst Klett, Oxford oder Van Dale – sowie eine dauerhafte Nutzung nach Ablauf der ersten sechs Monate können über den Babylon Web-Shop jederzeit ad hoc freigeschaltet werden. across-Kunden beziehen diese Optionen zu einem exklusiven Sonderrabatt von 20 Prozent auf die jeweiligen Listenpreise.
    „Die Technologie von across zur Übersetzungsunterstützung sowie die Recherchetechnologie von Babylon ergänzen sich in idealer Weise. Unsere Sonderkonditionen für across-Kunden werden dem Anwender die Entscheidung zur Nutzung von Babylon zusätzlich erleichtern“, meint Reinhard Dobelmann, Geschäftsführer der für Central Europe zuständigen Babylon GmbH in München.
    across-Geschäftsführer Niko Henschen ergänzt: „across versteht sich als integrierte Übersetzungsumgebung. Professionelle Recherchemöglichkeiten in externen Datenquellen gehören dazu, die Sinnhaftigkeit der Kooperation mit Babylon liegt deshalb auf der Hand.“

Babylon ist führender Hersteller von One-Click-Lösungen für schnelle Übersetzungen und für Informationen aus beliebigen elektronischen Nachschlagewerken. Die PC-Software Babylon-Pro ist sowohl für Privatanwender als auch für Firmen erhältlich. Viele Wörterbücher, seit kurzem auch die freie Enzyklopädie Wikipedia, stehen kostenfrei für die effiziente One-Click-Nutzung zur Verfügung.
    Weltbekannte Verlage, darunter die Langenscheidt Verlagsgruppe, der Gabler Fachverlag, die Ernst Klett Sprachen GmbH, der Wissen Media Verlag, von Eichborn Siebenpunkt, Encyclopædia Britannica, Larousse, Oxford University Press, Merriam-Webster, Vox, Van Dale, Melhoramentos und Taishukan ergänzen das Angebot an Babylon Premium Content mit ihren renommierten Nachschlagewerken.
    Babylon-Pro ist auf über 30 Millionen PCs weltweit installiert. Zu den Firmenkunden von Babylon gehören namhafte Unternehmen wie die SAP AG, BASF, Siemens AG, Lufthansa Technik AG, Ernst & Young, Nestlé, DaimlerChrysler, Robert Bosch, Hugo Boss, Gillette/Braun, Philips, UBS, Xerox und viele andere.
    Hauptaktionäre von Babylon sind Reed Elsevier Ventures, die Venture Capital Tochter von Reed Elsevier (LSE: REL, NYSE: RUK) und die Formula Vision Technologies, Tochtergesellschaft von Formula Systems (NASDAQ: FORTY). Weitere Informationen unter www.babylon.com
.
Die across Systems GmbH (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe ist Hersteller einer gleichnamigen Software für Corporate Translation Management (CTM). Sie ist aus der Nero AG hervorgegangen.
    across vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation Memory und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Vom Produktmanager über den Übersetzer bis zum Korrektor arbeiten alle in einem System, wahlweise inhouse oder mit nahtloser Anbindung an Übersetzungs-Dienstleister.
    In unterschiedlichen Produktvarianten wendet sich across an alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom freiberuflichen Übersetzer über den exportorientierten Mittelständler bis hin zu den Sprachendiensten weltweit tätiger Konzerne. Durch den Einsatz von across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.
    across ist Mitglied des Forum ITC – Internationale Technische Kommunikation (www.forum-itc.net).

[Text: Axel Schmidt. Quelle: Pressemitteilung across, 2006-04-06
. Bild: across.] www.uebersetzerportal.de