2006-10-26
US-Militärdolmetscher im Irak entführt
Ein als Militärdolmetscher arbeitender irakischstämmiger US-Soldat ist am 23.10.2006 in Bagdad entführt worden. Dies teilte ein Sprecher der amerikanischen Besatzungstruppen mit. Der Dolmetscher sei, als er Familienangehörige besuchen wollte, vor deren Haus von Maskierten zum Einsteigen in ein Auto gezwungen worden. Später hätten die Entführer über das Handy des Soldaten dessen Angehörige angerufen. Offenbar versuchen die Täter, ein Lösegeld zu erpressen, denn sonst hätten sie ihr Opfer an Ort und Stelle erschossen.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Welt, 2006-10-24. Bild: Archiv.] www.uebersetzerportal.de