2006-11-29
Technology Review zum statistischen Ansatz in der maschinellen Übersetzung
„Bei der Arbeit an Übersetzungsprogrammen, die Texte verschiedener Sprachen mit unterschiedlichen Alphabeten übertragen sollen, setzen Programmierer zunehmend auf eine Wissenschaft, die nur wenig mit grammatikalischen Regeln zu tun hat: Die Statistik.“ So beginnt ein Artikel in der Technology Review.
     Zu Wort kommen Google-Forschungschef Peter Norvig, dessen Team für maschinelle Übersetzungen (MÜ) unter der Leitung von Franz Josef Och dieses Jahr den NIST-Wettbewerb gewinnen konnte, Prof. William Hsu von der
Kansas State University und Mark Przybocki, Koordinator des MÜ-Wettbewerbs des NIST (National Institute of Standards and Technology), das zum US-Wirtschaftsministerium gehört.
     Den genannten Artikel
können Sie in deutscher Sprache in der Technology Review lesen.

Mehr zum Thema im Übersetzerportal
2006-11-15 Google und Franz Josef Och gewinnen MÜ-Wettbewerb des NIST für Chinesisch und Arabisch

[Text: Richard Schneider. Quelle: Technology Review, 2006-11-28. Bild: Och.] www.uebersetzerportal.de
Franz Josef Och
Franz Josef Och