2007-01-10
Fachakademie SDI München ist jetzt zusätzlich private Hochschule für Angewandte Sprachen
Das Sprachen & Dolmetscher Institut (SDI) München erhält die staatliche Anerkennung als erste private Hochschule für Angewandte Sprachen. Zum Wintersemester 2007/2008 soll der Studienbetrieb aufgenommen werden.
     Dr. Felix Mayer, Direktor des Sprachen & Dolmetscher Instituts München freut sich über den Erfolg, da mit der Errichtung der Hochschule für Angewandte Sprachen ein neues Kompetenzzentrum im süddeutschen Raum geschaffen wird. Es soll der Ausbildung von Übersetzern und Dolmetschern, technischen Redakteuren und Kommunikations- und Sprachfachleuten in Bayern eine akademische Heimat bieten.
     Die kostenpflichtigen Studiengänge sind bereits durch Acquin akkreditiert. Im ersten Jahr werden insgesamt 120 Studienplätze angeboten. Das Angebot wird sukzessive auf 300 Studienplätze ausgebaut.
     Die Hochschule wird vier Bachelor-Studiengänge und drei Master-Studiengänge anbieten:
  • BA Übersetzen
  • BA Mehrsprachige Technische Redaktion
  • BA Internationale Wirtschaftskommunikation
  • BA Wirtschaftskommunikation Chinesisch
  • MA Konferenzdolmetschen
  • MA Interkulturelle Moderation und mehrsprachige Kommunikation
  • MA Technisch-wissenschaftliche Kommunikation
Die Studiengebühren werden, je nach Studiengang, in der Größenordnung von etwa 5.000 Euro im Studienjahr liegen.
     Der Studiengang in mehrsprachiger technischer Redaktion ist eine Weltpremiere. Technische Redaktion wird bayernweit nur an dieser neuen Hochschule angeboten. An der neuen Hochschule sind zwei Studiengänge unmittelbar dem Tätigkeitsfeld der technischen Dokumentation verpflichtet: der Bachelor-Studiengang (BA) „mehrsprache technische Redaktion“ mit 7 Semestern Regelstudienzeit und ein konsekutiv angelegter Master-Studiengang (MA) mit 3 Semestern Regelstudienzeit mit Zugang zum höheren Dienst. Neu an diesen Studiengängen ist, dass durch die Gewichtung der mündlichen und schriftlichen Mehrsprachigkeit ein Schwerpunkt auf die Unternehmenskommunikation im globalen Umfeld gelegt wird.
     Die Ausbildung von Übersetzern und Dolmetschern fand bislang in Bayern nicht an Hochschulen statt, da man dort nach dem 2. Weltkrieg einen anderen Weg eingeschlagen und diese Ausbildung in der beruflichen Bildung an Fachakademien angesiedelt hatte. Dadurch entstanden jedoch berufliche Nachteile für die Absolventen, die mit ihrer Ausbildung im öffentlichen Dienst in Bayern oder für nationale und internationale Behörden tätig werden wollten. Das Sprachen & Dolmetscher Institut (SDI) bildet seit über 50 Jahren praxisgerecht Übersetzer und Dolmetscher an seiner Fachakademie aus. Diese Ausbildung wird auch weitergeführt werden.
     Die neuen MA-Studiengänge an der neuen staatlich anerkannten privaten Hochschule für Angewandte Sprachen, die nach Ablegung einer Externenprüfung auch Absolventen der bayerischen Fachakademien offen stehen, ermöglichen den Absolventen den Zugang zum höheren Dienst und stellen sie damit anderen Universitätsabsolventen gleich. Auf dieses Ziel wurde seit Jahren zielstrebig hingearbeitet.
     Träger dieser sechsten privaten Hochschule in Bayern ist die gemeinnützige GmbH „Hochschule für Angewandte Sprachen“ mit dem „Sprachen & Dolmetscher Institut München e.V.“ als alleinigem Gesellschafter.

Das Sprachen & Dolmetscher Institut München (SDI) ist ein Institut mit internationalem Anspruch und zählt zu den renommiertesten Ausbildungsstätten für Übersetzer und Dolmetscher in Europa. Es steht im Kontakt und Austausch mit zahlreichen internationalen Hochschulen, Verbänden und Organisationen. Hier lehren und lernen Menschen aus über 70 verschiedenen Ländern. Diese kulturelle Vielschichtigkeit drückt sich in zahlreichen Begegnungen und interkulturellen Veranstaltungen aus. Seit seiner Gründung vor über 50 Jahren betreibt das Institut eine marktgerechte Ausbildung nach dem Motto "Aus der Praxis für die Praxis".
 
[Text: Susanne Mühlhaus. Quelle: Pressemitteilung SDI, 2007-01-10. Bild: SDI.] www.uebersetzerportal.de
Felix Mayer
Dr. Felix Mayer