2007-02-21
Zahlreiche Beiträge in Medien zum Streit um angemessene Bezahlung von Literaturübersetzern
Der seit Jahren schwelende Streit um die angemessene Bezahlung von Literaturübersetzern schlägt in den Medien derzeit hohe Wellen. In den letzten Wochen sind zu diesem Thema eine ganze Reihe von Beiträgen erschienen.
     Burkhart Kroeber verteidigt
die Position der Übersetzer in der Neuen Zürcher Zeitung unter der Überschrift „Privilegierte Übersetzer? Eine Entgegnung“ und bei Perlentaucher.de mit seinem Beitrag „Zum sogenannten neuen Übersetzerstreit – Eine Antwort auf Thomas Steinfeld“. Craig Morris beschreibt in einem Artikel mit dem Titel „Der ,Übersetzerstreit' ums liebe Geld“ die Situation für Telepolis. Und in der Zeit gibt Ulrich Greiner den Übersetzern mit „Sie zicken wie die Diven – Der Übersetzerstreit geht weiter“ Saures.

[Text: Richard Schneider. Quelle: NZZ, 2007-02-09; Perlentaucher.de, 2007-02-02; Telepolis, 2007-02-11; Zeit, 2007-02-22. Bild: PhotoCase.de.] www.uebersetzerportal.de
Bücher