2007-03-14
MDÜ: Qualitätsmanagement auf dem Prüfstand
Qualitätsmanagement – ein Thema, das vor dem Hintergrund der im August 2006 erschienenen Norm für Übersetzungsdienstleister DIN EN 15038 Gesprächsstoff in rauen Mengen liefert. Für das Titelthema der neuesten Ausgabe 1/2007 der Fachzeitschrift für Übersetzer und Dolmetscher MDÜ untersucht ein Wirtschaftsjurist die rechtliche Wirksamkeit dieser Norm und ihre Auslegungsvarianten. Unterschiedliche Dienstleister erörtern strittige Punkte wie das Vier-Augen-Prinzip und die Definition von „Übersetzungsdienstleister“.
     Wie kann das Übersetzungsmanagement effektiver gestaltet werden? Anwender stellen vier Programme zu Projektmanagement, Kundenverwaltung und Rechnungsverfolgung vor. Die verschiedenen Preiskategorien bieten Einzelübersetzern wie größeren Unternehmen eine effektive Nutzung ihrer Ressourcen. Somit bleibt mehr Zeit zum Übersetzen.
     Weitere Themen sind u.a. die Vorstellung eines neuen Dolmetschpultes von beyerdynamic, eine Einführung in die koreanische Sprache, ein Vergleich deutscher und spanischer Rechtsbegriffe sowie XLIFF, ein anerkannter Standard für den Austausch von Dokumentendaten.

Das MDÜ ist die auflagenstärkste Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Berichte über Arbeitswerkzeuge. Interviews und Hintergrundberichte zu wissenschaftlichen Erkenntnissen oder neuen Normen und Gesetzen bringen Sprachmittler auf den neuesten Stand.
     Herausgeber des MDÜ ist der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ). Alle Hefte können einzeln oder im Abonnement bezogen werden. Mehr Infos dazu in der Zeitschriftenliste des Übersetzerportals.

[Text: Jutta Witzel. Quelle: Pressemitteilung MDÜ, 2007-03-14. Bild: MDÜ.] www.uebersetzerportal.de
MDÜ