2001-11-20
Grundschule: Jeder fünfte lernt eine Fremdsprache
Die Zahl der Grundschüler, die Fremdsprachenunterricht erhalten, ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen: Im Schuljahr 2000/2001 lag der Anteil nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bei 21 Prozent. Damit ist er rund fünf Mal so hoch wie 1992/1993, dem ersten Jahr, für das gesamtdeutsche Zahlen vorliegen. 
    Zwischen den einzelnen Bundesländern gibt es allerdings große Unterschiede. Mehr als 50 Prozent der Grundschüler in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Sachsen und dem Saarland erhalten Fremdsprachenunterricht. In Berlin und Brandenburg sind es hingegen weniger als drei Prozent. Drei Viertel lernen Englisch, ein Viertel Französisch vor allem in den Grenzregionen zu Frankreich.
[Richard Schneider. Quelle: WirtschaftsWoche.] www.uebersetzerportal.de