2002-03-20
Englisch auch in Schweiz beliebteste Fremdsprache
Sowohl in der französisch- als auch der deutschsprachigen Schweiz ist Englisch inzwischen noch vor den Landessprachen die am weitesten verbreitete Fremdsprache. Dies hat eine Studie der Internationalen Organisation der Frankophonie (OIF) ergeben. 
    Unter den Deutschschweizern geben 53 Prozent an, die englische Sprache zu beherrschen, 52 Prozent sprechen Französisch. In der Romandie sind 45 Prozent des Englischen und 42 Prozent des Deutschen mächtig. 
    Nur im italienischsprachigen Tessin liegt das Französische mit 69 Prozent als Zweitsprache klar vor dem Englischen (25 Prozent). Deutsch wird dort von 47 Prozent der Befragten gesprochen. 
    Als Mutter- oder Fremdsprache beherrschen die Schweizer damit folgende Sprachen: 83 Prozent sprechen Deutsch, 63 Prozent Französisch, 50 Prozent Englisch, 26 Prozent Italienisch und 9 Prozent Spanisch. 
    Die Umfrage hat das Genfer Erasmus-Institut Anfang März 2002 im Auftrag der OIF unter 1.000 repräsentativ ausgewählten Personen durchgeführt.


[Text: Richard Schneider. Quelle: news.ch, 2002-03-19. Bild: Fremdenverkehrsamt Schweiz.]