2002-07-11
Flugzeugabsturz am Bodensee: Dialekt-Übersetzer soll bislang unverständliche Passagen entschlüsseln
Die letzten Gespräche im Cockpit der abgestürzten Tupolew konnten bislang nicht vollständig rekonstruiert werden, weil sich die Piloten teilweise in einem Dialekt unterhielten. 
    Ein Landsmann der beiden Piloten soll den deutschen Ermittlern deshalb bei der Auswertung der Tonbänder helfen. Man erhofft sich davon weitere Informationen zur Unglücksursache. 
    Der Übersetzer ist bereits in Braunschweig bei der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen eingetroffen. Er beherrscht nach Angaben eines Sprechers den Dialekt, in dem sich die Tupolew-Besatzung unterhalten hat.
[Text: Richard Schneider. Quelle: Netzeitung, 2002-07-11. Bild: n-tv.]