2002-08-12
„Oops“ verdrängt „hoppla“
Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) beklagt in ihrer Zeitschrift Sprachdienst, dass das gute alte „hoppla“ zunehmend durch das aus dem Englischen übernommene „oops“/„ups“ ersetzt wird. Ein schöner Artikel dazu findet sich in der Süddeutschen Zeitung. Schnell anklicken, bevor die Süddeutsche den Text in ihr kostenpflichtiges Archiv verschiebt!
[Externer Link. Möglicherweise nicht mehr gültig.]

[Quelle: Süddeutsche Zeitung, 2002-08-07. Gefunden von Clemens Wilhelm. Bild: Jive Records.]