2002-09-26
Irak-Krieg: Sprachmittler an vorderster Front dabei
Die Vorbereitungen für den Irak-Krieg laufen auf Hochtouren. Und wie immer wird unsere Berufsgruppe an vorderster Front mit dabei sein.
    Nach Angaben der Washington Post plant das Pentagon, 1.000 irakische Oppositionelle als Hilfskräfte für die US-Truppen speziell zu schulen. Sie sollen zu Übersetzern, Dolmetschern, Kundschaftern und Beratern ausgebildet werden. Bisher habe Präsident George W. Bush (56) das Projekt aber noch nicht offiziell gebilligt.


Ein Vertreter unseres Berufsstandes (wahrscheinlich Sadun Al-Zubaydi) bei der Arbeit. Dem Vernehmen nach „korrigiert“ Saddam seine Dolmetscher gern bei der Übertragung vom Arabischen ins Englische. Das Bild entstand im November 1990. Willy Brandt versucht als Präsident der Sozialistischen Internationale, in der sich zuspitzenden Golfkrise zu vermitteln.
[Text: Richard Schneider. Quelle: dpa, 2002-09-26. Bild: www.bushorchimp.com, Willy-Brandt-Archiv.]


George W. Bush (links)