2002-10-13
Diplom-Sprachmittlerin Gabi Zimmer als PDS-Parteivorsitzende wiedergewählt
Gabi Zimmer (47) ist gestern auf dem PDS-Parteitag in Gera nach zähem Machtkampf gegen Dietmar Bartsch und Roland Claus als Parteivorsitzende wiedergewählt worden. Sie erhielt 69,2 Prozent der abgegeben Stimmen.
    Zimmer gilt als „Integrationstante“, die durch ihre leise, zurückhaltende Art alle Gruppen an einen Tisch bringen kann. Bei der Bundestagswahl scheiterte die PDS an der Fünf-Prozent-Hürde, seitdem kriselt es in der Partei.
    Zimmer wurde in Berlin geboren und studierte an der Karl-Marx-Universität in Leipzig. 1977 machte sie dort ihren Abschluss als Diplom-Sprachmittlerin für Russisch und Französisch.
    Danach arbeitete sie unter anderem im Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl und als Redakteurin für eine Betriebszeitung.
    Seit 1990 ist sie Abgeordnete des Thüringer Landtags, seit 1995 Mitglied des Parteivorstandes der PDS und seit Oktober 2000 Parteivorsitzende. 
    Zimmer ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Im Internet präsentiert sie sich unter www.gabizimmer.de.
    Die PDS (Partei des Demokratischen Sozialismus) ist im Dezember 1989 aus der SED hervorgegangen. Ihr gehören heute knapp 84.000 Mitglieder an. Mehr Infos unter www.sozialisten.de.
[Text: Richard Schneider. Quelle: dpa, Netzeitung, Nordwest-Zeitung, PDS, Thüringer Allgemeine, Thüringer Landeszeitung, 2002-10-12. Bild: Zimmer.]

Gabi Zimmer