2002-12-09
Dolmetscher für Irak-Krieg werden in Ungarn ausgebildet
Das amerikanische Militär wird etwa 2.000 irakische Oppositionelle auf dem südungarischen US-Luftstützpunkt Taszár als Hilfskräfte für einen Einsatz im Irak ausbilden. Wie der ungarische Rundfunk meldete, sollen die Iraker ab Januar 2003 in Taszár eintreffen. Der ungarische Verteidigungsminister Ferenc Juhasz hat die Gemeinden im Umkreis des Stützpunkts bereits über das Vorhaben informiert.
    Die Iraker sollen als Dolmetscher, Militärpolizisten und Artillerie-Beobachter ausgebildet werden, um den US-Truppen beim Einmarsch in den Irak behilflich zu sein.
[Text: Richard Schneider. Quelle: Berliner Morgenpost 2002-12-05. Bild: Archiv.]