2004-05-16
Drei irakische Dolmetscherinnen der US-Streitkräfte in Mahmudija und Bagdad erschossen
In der südirakischen Stadt Mahmudija wurde eine irakische Übersetzerin, die für die US-Truppen arbeitete, von Unbekannten erschossen. Ein Kollege wurde dabei verletzt.
    Im Süden Bagdads wurde nachts auf der Stadtautobahn ein Kleinbus mit irakischen Mitarbeitern der US-Besatzungstruppen angegriffen. Zwei Dolmetscherinnen und der Fahrer sind dabei ums Leben gekommen. Eine dritte Frau wurde schwer verletzt.
[Text: Richard Schneider. Quelle: stern, Yahoo News, Tagesspiegel, SFDRS, Deutsche Welle, 2004-05-16. Bild: Archiv. www.uebersetzerportal.de]