2004-06-07
Peter C. Rudin neu im Verwaltungsrat der CLS Corporate Language Services AG
Auf ihrer Generalversammlung von Ende Mai 2004 haben die Aktionäre des Schweizer Sprachendienstleisters CLS Corporate Language Services AG, Basel, den erfahrenen Unternehmer und IT-Spezialisten Peter C. Rudin neu in den Verwaltungsrat der Firma gewählt. Die bisherigen Mitglieder des Gremiums, Prof. Dr. Rudolf Volkart, Präsident;
Markus Hildbrand, Protokollführer, und Doris Marty-Albisser, Delegierte, wurden in ihren Ämtern bestätigt. CLS befindet sich trotz schwierigem Umfeld auf Kurs und hat im Geschäftsjahr 2003 einen leicht höheren Umsatz von rund 45 Millionen Franken [29,4 Mio. Euro] erwirtschaftet.
    Einen Schwerpunkt im Geschäftsjahr 2003 bildete der Management-Buy-out. UBS und Zurich Financial Services hatten vor Jahresfrist ihre Beteiligungen an das Management der CLS verkauft. In der Folge waren auch die Vertreter der beiden Unternehmen aus dem CLS-Verwaltungsrat ausgeschieden. Die Nomination von Peter C. Rudin ist nun eine wichtige Verstärkung für das Gremium.
    Peter C. Rudin kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere als Gründer, Inhaber und Geschäftsführer verschiedener Technologiefirmen zurückblicken. Nach langjähriger Tätigkeit für IBM in Zürich und New York gründete er die Firma Multimedia Application Center AG (M.A.C.). Mit dieser Firma baute Peter C. Rudin im Auftrag der Swisscom den bekannten Internet-Service-Provider Blue Window (heute bluewin) auf. Danach gründete er die IT-Security-Firma UPAQ, deren VR-Präsident er heute noch ist. Peter Rudin ist Dipl. Ing. der ETH Zürich und hat einen Hochschulabschluss der Columbia University, New York, in Betriebspsychologie.
    „Mit seiner reichen Erfahrung und seinem breiten Know-how wird Peter C. Rudin einen wichtigen und wertvollen Beitrag auf unserem Weg zum führenden Anbieter von multilingualen, technologiegestützten Sprachendienstleistungen im europäischen Raum leisten“, ist Doris Marty-Albisser, Chief Executive Officer und Delegierte des Verwaltungsrats der CLS Corporate Language Services AG, überzeugt.
 
Über die CLS Corporate Language Services AG
Die CLS Corporate Language Services AG (CLS) ist ein ganzheitlicher Sprachendienstleister für multilinguale Kommunikation im Finanz-, Versicherungs- und Telekommunikationssektor. Das Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern von qualitativ hochwertigen Humanübersetzungen und kostengünstigen maschinellen Übersetzungen.
    Einen Schwerpunkt bilden integrierte Unternehmenslösungen im Sinne des Business Process Outsourcing. Angeboten werden überdies ein Online-Terminologieservice sowie ein Redaktionsdienst, der Fachtexte für die Finanzbranche verfasst. Jährlich werden für einen Stamm von rund 180 Kunden rund 50.000 Übersetzungsaufträge bearbeitet. An fünf Standorten in der Schweiz (Basel, Zürich, Bern, Lausanne, Chiasso) sowie bei den Tochtergesellschaften CLS Communication Ltd. in London und CLS Communication, Inc. in New York waren Anfang 2004 rund 230 Festangestellte beschäftigt. 
    Entstanden ist CLS 1997 mit 40 Mitarbeitenden durch die Ausgliederung der Sprachendienste des Schweizerischen Bankvereins (heute UBS) und der Zürich-Versicherung. Später sind die Sprachendienste der Raiffeisen-Gruppe, von sunrise, Swisscom und der Banca del Gottardo dazugekommen.
[Text: CLS. Quelle: CLS-Mitteilung, 2004-06-03. Bild: CLS.] www.uebersetzerportal.de

Peter C. Rudin


Doris Marty-Albisser