2004-06-27
Uni Bonn ersetzt Diplomstudiengang „Übersetzen Japanisch“ durch BA-/MA-Studiengang
Das Asienzentrum der Universität Bonn stellt zum Wintersemester 2004/2005 sein Lehrangebot auf gestufte Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor of Arts (BA) und Master of Arts (MA) um. Der Studiengang „Übersetzen Japanisch“ wird eingestellt.
    Der auf eine Studiendauer von drei Jahren angelegte Bachelor bietet einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss im Bereich der Asienwissenschaften, bereitet aber auch auf weiterführende Masterstudiengänge vor. Zum Bachlorstudium gehören mindestens eine asiatische Sprache sowie Module zur Geschichte und modernen Entwicklung Asiens.
    Ab dem zweiten Studienjahr ist auch eine zweite asiatische Sprache wählbar. Angeboten werden Arabisch, Chinesisch, Indonesisch, Japanisch, Koreanisch, Mongolisch, Tibetisch, Türkisch, Vietnamesisch und die beiden indischen Sprachen Sanskrit und Hindi.
    Der BA-Abschluss und eine gesonderte Zugangsprüfung berechtigen dann zur Teilnahme an den viersemestrigen Master-Studiengängen, zu denen auch der Master „Asiatische Sprachen (Übersetzen)“ gehört.
    Der Übersetzungsstudiengang für Japanisch ist einzigartig im deutschen Sprachraum. Die Berufschancen der Absolventen werden als überdurchschnittlich gut eingeschätzt. Allerdings arbeiten nur wenige Absolventen später ausschließlich als Übersetzer. Die meisten werden von japanischen Unternehmen in Deutschland oder Japan oder von deutschen Unternehmen mit Japan-Verbindungen eingestellt. Ein kleiner Teil der Absolventen entscheidet sich für eine Laufbahn in Forschung und Lehre.
    Das 1998 gegründete Asienzentrum ist ein Verbund der asienkundlichen Fächer der Universität Bonn und setzt sich aus neun früheren Seminaren zusammen. Das Lehrpersonal umfasst 12 Professoren sowie 37,5 wissenschaftliche Mitarbeiter und Lektoren. In den Studiengängen des Asienzentrums sind gegenwärtig 2.200 Studenten eingeschrieben, davon 300 in der Japanologie.
[Text: Richard Schneider. Quelle: IDW, 2004-06-09; Uni Bonn. Bild: Archiv.] www.uebersetzerportal.de