2004-08-11
Ungewisse Zukunft für Ausbildungsmöglichkeiten auf Hochschulebene in Bayern
Die Fachhochschule München hatte im Februar 2004 beschlossen, den Studiengang „Übersetzen und Dolmetschen“ auslaufen zu lassen. Damit ging die einzige Ausbildungsmöglichkeit auf Hochschulebene im Bundesland Bayern verloren. Das Übersetzerportal hatte mit Informationen aus erster Hand umfassend darüber berichtet. 
    Wer in Bayern den Beruf des Übersetzers erlernt, hat somit keine Chance mehr auf eine Anstellung in den Sprachendiensten internationaler Großunternehmen, der EU oder zum Beispiel dem Europäischen Patentamt in München.
    Heute ist im Online-Angebot der Süddeutschen Zeitung ein Artikel erschienen, der die Zukunftsperspektiven der Übersetzerausbildung in Bayern beleuchtet. Dort heißt es: 
Erst nach und nach jedoch wird offenbar, wie sehr das Aus für den kleinen Münchner Spezialstudiengang das Ausbildungs-Modell für Übersetzer und Dolmetscher in ganz Bayern in eine Schieflage bringt. Händeringend suchen Berufsstand und Kultusbeamte nun nach einer Lösung.
Zu Wort kommen: 
  • Christa Hohenadl, Direktorin des städtischen Fremdspracheninstituts München (FIM): „Der Ausstieg der FH hat alle vor den Kopf gestoßen.“
  • Antje Kopp, BDÜ-Vizepräsidentin: „Einen akademischen Abschluss brauchten bald auch Gerichtsdolmetscher.“
  • Felix Mayer, SDI-Direktor: „Eine Lösung, die nicht die Profis von den Fachakademien einbindet, wird scheitern.“
  • Anne Hueglin, FH-Professorin und für den Studiengang „Übersetzen und Dolmetschen“ zuständig: „Wir drehen uns seit zehn Jahren im Kreis und die Leidtragenden sind die Studenten.“
Den Artikel können Sie im Online-Angebot der Süddeutschen Zeitung im Wortlaut lesen. [Externer Link. Möglicherweise nicht mehr gültig.]

Links zum Thema
2004-02-19 „Auftrag der Politik umgesetzt.“ – FH München verteidigt Schließung des Studiengangs Übersetzen
2004-02-13 Studiengang „Übersetzen und Dolmetschen“ an FH München wird eingestellt. Einzige bayerische Ausbildungsstätte auf Hochschulebene macht dicht
[Text: Richard Schneider. Bild: FH München. www.uebersetzerportal.de]


Anne Hueglin