2004-08-28
„Beitrag zur Versachlichung der Reformdiskussion.“ – Neuer Duden ab heute im Handel
Umfangreicher denn je, mit 9.000 akustischen Aussprachehilfen auf CD und in einer Version für Handhelds kommt der neue Duden heute in den Handel. Das seit fast 125 Jahren wichtigste deutsche Nachschlagewerk zur Klärung orthografischer Zweifelsfälle, Duden – Die deutsche Rechtschreibung, erscheint in 23., völlig neu bearbeiteter und erweiterter Auflage.
    Mit erstmals 125.000 Stichwörtern ist die 23. Auflage des Rechtschreibdudens der umfangreichste Duden, den es je gab. 5.000 neue Wörter sind zusätzlich in die Neuauflage aufgenommen worden. Zu den Neulingen gehören beispielsweise Billigflieger, Dosenpfand, Fotohandy, googeln, Ich-AG, Minijob und Sars. Der Stichwortbestand der Vorgängerauflage wurde sorgfältig überarbeitet und aktualisiert. So dokumentiert der gelbe Klassiker nicht nur den aktuellen Wortschatz, sondern auch ein gutes Stück Zeitgeschichte.
    „Die Aktualisierung und Erweiterung des Wortschatzes standen für uns bei der Neubearbeitung im Mittelpunkt“, stellt der Leiter der Dudenredaktion, Dr. Matthias Wermke, fest. „Gleichzeitig setzen wir ein notwendiges und eindeutiges Zeichen für die neue Rechtschreibung, die seit sechs Jahren von Millionen Schülerinnen und Schülern in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erfolgreich gelernt wird.“ Er sei überzeugt, dass der neue Duden einen Beitrag zur Entspannung und Versachlichung der Diskussion um die Rechtschreibreform leisten werde, denn die neue Rechtschreibung habe weit weniger gravierende Auswirkungen, als dies oft dargestellt werde.
    Die 23. Auflage des Dudens vermittelt die neue Rechtschreibung, die laut Beschluss der Kultusministerkonferenz vom Juni 2004 ab August 2005 für Schulen und Behörden allein verbindlich sein wird. Alle neuen Schreibungen, Worttrennungen und Regeln sind – weiterhin – rot hervorgehoben und so auf den ersten Blick erkennbar. Über die wichtigsten Regelergänzungen, die im Wesentlichen zu mehr Wahlmöglichkeiten bei der Groß- und Kleinschreibung sowie bei der Getrennt- und Zusammenschreibung führen, informiert der Duden auf einer Sonderseite.
    Mit Erscheinen der Neuauflage weitet der renommierte Wörterbuchverlag die Verfügbarkeit seiner wichtigsten digitalen Wörterbuchsubstanz auf etablierte und zukunftweisende technische Plattformen aus. So erscheint der digitale Duden 2004 in der Softwarereihe „PC-Bibliothek 3.0“ für Windows und Mac OS 9 sowie in der Reihe „Office-Bibliothek 3.0“ für Linux und Mac OS X.
    „Darüber hinaus steht das deutsche Gebrauchswörterbuch schlechthin zum ersten Mal auch für Handhelds zur Verfügung und führt das jetzt acht Titel umfassende neue, mobile Dudenprogramm an“, freut sich Hans Huck-Blänsdorf, Geschäftsführer der Brockhaus Duden Neue Medien GmbH. Die Ausdehnung auf die Betriebssysteme Palm OS und Pocket-PC sei in Kooperation mit der Firma envi.con (Berlin) erfolgt. Mehr Informationen zum Rechtschreibduden für Handhelds unter www.duden.de/pda.
    Alle digitalen Umsetzungen des neuen Dudens bieten zum ersten Mal 
akustische Aussprachehilfen zu mehreren Tausend schwierigen Wörtern auf Basis der Vertonungen durch die Aussprachedatenbank der ARD. 
    Der neue Duden kommt als 1.152 Seiten starkes Buch für 20 Euro (Österreich 20,60 Euro, Schweiz 35,10 sFr), als Kombiprodukt aus Buch und CD-ROM für 25,50 Euro (Österreich 26,30 Euro, Schweiz 47 sFr) sowie als einzelne CD-ROM für Windows, Mac und Linux für jeweils 19,95 Euro in den Handel.

Schriftbild (Ausschnitt) des neuen Dudens

[Text: Duden, 2004-08-25. Bild: Duden. www.uebersetzerportal.de]


Dr. Matthias Wermke

Bilder aus der Duden-Produktion: