2004-10-30
Bagdad: Übersetzer und Fernsehmoderatorin erschossen
In Bagdad haben Unbekannte einen Übersetzer und die bekannte Nachrichtenmoderatorin Likaa Abdel Rassak (Liqa Abd al Razzaq, Liqaa Abdul Razzak) erschossen. Beide arbeiteten für den arabischsprachigen lokalen Fernsehsender Al-Sharqiya.
    Sie waren am Abend des 27.10.2004 mit einem weiteren Mitarbeiter in einem Taxi auf dem Weg nach Hause, als im Stadtteil Saidija im Süden Bagdads aus einem anderen Fahrzeug heraus das Feuer eröffnet wurde.
    Der Lokalsender Al-Sharqiya wird von der in London ansässigen Azzaman-Gruppe betrieben, die auch eine Tageszeitung im Irak herausgibt. Rassak stand erst seit einem Monat bei Al-Sharqiya vor der Kamera. Zuvor war sie in gleicher Funktion bei dem von den USA finanzierten Fernsehsender Al-Iraqiya tätig.
    Vor zwei Monaten war bereits ihr tunesischer Ehemann, der als Übersetzer für die Besatzungstruppen arbeitete, ermordet worden.
[Text: Richard Schneider. Bild: Archiv. www.uebersetzerportal.de]