2005-01-27
„Ein Traumjob für mich.“ – Diplom-Sprachmittlerin Cornelia Pieper beerbt Dipl.-Übers. Ulrike Flach als Vorsitzende des Bundestags-Bildungsausschusses
Diplom-Sprachmittlerin Cornelia Pieper (45, Polnisch, Russisch, Uni Leipzig) wird Nachfolgerin der von ihren Ämtern zurückgetretenen Diplom-Übersetzerin Ulrike Flach (54, Englisch, Italienisch, Uni Germersheim). 
    Die FDP-Spitze verständigte sich gestern darauf, dass Pieper den Vorsitz des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung übernimmt und auf dem Parteitag im Mai nicht wieder für das Amt der FDP-Generalsekretärin kandidiert. Außerdem ist sie künftig (ebenfalls in Nachfolge von Flach) bildungspolitische Sprecherin ihrer Partei.
    Der Ausschussvorsitz ist nach dem Ministeramt die zweitmächtigste Position im Bildungswesen. Pieper bezeichnete die Aufgabe als „Traumjob für mich“. 
    Pikant ist allerdings, dass Pieper gerade auch wegen ihrer bildungspolitischen Thesen innerparteilich in die Kritik geraten war. Sie gilt als Befürworterin einer stärkeren Zentralgewalt des Bundes in der Bildung. Eine Position, die nicht mehrheitsfähig ist, da praktisch alle „Wessis“ und Landesfürsten leidenschaftliche Verfechter der Kleinstaaterei sind. Pieper sagte gestern: „Sie können davon ausgehen, dass ich ein sehr streitbarer Geist in der Bildungspolitik bleiben werde.“ 

Links zum Thema
2005-01-16 Wettig-Danielmeier, Pieper, Flach, Schäfer, Kopp, Lietz: Unsere Vertreter im Deutschen Bundestag
2003-05-19 Unsere Mädels in der Politik: Gabi geht, Conny bleibt
2002-04-21 Landtagswahl Sachsen-Anhalt: Diplom-Sprachmittlerin erzielt sensationelles Ergebnis für FDP
2001-05-04 Diplom-Sprachmittlerin Cornelia Pieper wird FDP-Generalsekretärin
[Text: Richard Schneider. Bild: Pieper.] www.uebersetzerportal.de


Cornelia Pieper