2005-03-29
Kontextsensitive Suche: Die intelligenten Wörterbücher von Lingenio
Intelligente Wörterbücher läuten ein neues Zeitalter des Nachschlagens ein. Die office wörterbücher von Lingenio sind mitdenkende Wörterbücher, die kontextsensitiv suchen und die jeweils zutreffende Übersetzung markieren. Sie ersparen so eine Menge Zeit und geben Anwendern zusätzliche Sicherheit. Die Heidelberger Lingenio GmbH ist Hersteller des führenden Übersetzungsprogramms translate und bringt jetzt zusammen mit dem Sprachenspezialisten digital publishing eine neue Generation elektronischer Wörterbücher für Englisch und Französisch auf den Markt.
    Wörterbücher enthalten eine Vielzahl von Informationen, man muss sie nur finden. Viele Wörter, dies gilt vor allem für die gebräuchlichsten, werden nicht eins-zu-eins, sondern eins-zu-viele übersetzt. Wer ein Wörterbuch konsultiert, will auf Anhieb die richtige Übersetzung sehen. Welche von mehreren möglichen Übersetzungen die richtige ist, hängt
davon ab, in welchem Kontext das Wort steht. Hersteller von Übersetzungssoftware nutzen dieses Wissen seit langem für ihre im Programm eingesetzten Wörterbücher. Die lexikalischen Algorithmen eines Programms benötigen sehr viel ausgefeiltere und strukturiertere Informationen als klassische Wörterbücher. 
    Erstmals wird diese Technologie nun auch dafür genutzt, um Wörterbücher mit einem neuen Komfortmerkmal auszustatten. Der Benutzer der office wörterbücher muss nicht mehr mühsam die zutreffende Übersetzung aus mehreren, manchmal sehr vielen möglichen heraussuchen, denn Lingenios IntelliDict-Technologie ist in der Lage, die für den jeweiligen Kontext wahrscheinlichste zu erkennen und von den anderen abzusetzen. Dazu wird der Kontext des gesuchten Wortes grammatisch analysiert und bildet die Basis für die Auswahl der passenden Übersetzung. In jeder beliebigen Windows-Anwendung kann ein markiertes Wort per Mausklick oder Hotkey nachgeschlagen werden.
    Die office wörterbücher zeigen auf den ersten Klick die wesentlichen Informationen, und zwar Übersetzung und Wortart; weitere Details wie syntaktische Eigenschaften, Sachgebiete, Redewendungen oder Beispiele erscheinen nach einem zweiten Klick. Die Aussprache erfährt der Anwender durch muttersprachliche Tonaufnahmen; weiteres Lernen ermöglicht die Schnittstelle zum dp Vokabeltrainer. Die Wörterbücher enthalten mehr als 480.000 Stichwörter und Redewendungen (office wörterbuch pro Englisch) und sind unkompliziert um individuelles Fach- oder Firmenvokabular erweiterbar.
    Die Übersetzungs- und Wörterbuchtechnologie von Lingenio geht auf
Forschungsarbeiten zurück, die seit 1989 von IBM vorangetrieben wurden
und die 1995 zu dem Produkt „Personal Translator“, dem Vorläufer von translate, führten, das 1996 durch den renommierten IST-Preis der Europäischen Union ausgezeichnet wurde. Vor sechs Jahren gründete das Entwicklerteam im Rahmen eines Management-Buyouts das Unternehmen Lingenio GmbH in Heidelberg. Seit Mai 2004 kooperieren Lingenio und digital publishing und veröffentlichen gemeinsam die translate-Reihe sowie jetzt die office wörterbücher. Weitere Informationen unter www.lingenio.de.
[Text: Lingenio. Bild: Lingenio.] www.uebersetzerportal.de