2005-04-12
„Proleten aller Länder“ – Putin korrigiert Dolmetscher
Russland ist dieses Jahr Partnerland der Hannover Messe. Und so konnte der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder seinen germanophilen Freund Wladimir Wladimirowitsch Putin gestern zur Messeeröffnung in der niedersächsischen Landeshauptstadt begrüßen. Die Süddeutsche Zeitung schreibt:
Man kennt sich. Man spricht deutsch und lässt die Dolmetscher meist beiseite. „Nur bei Journalisten brauche ich die“, frotzelt Putin am Abend zuvor beim Dinner in der Gastwirtschaft Wichmann. Und er verbessert einen Übersetzer, der Schröders Worte von Karl Marx mit „Proleten aller Länder“ weitergibt. „Proletarier“ müsse es heißen, sagt er.
... womit der russische Präsident, der seine Deutschkenntnisse 1985 bis 1990 in der DDR als KGB-Funktionär perfektionieren konnte, natürlich vollkommen Recht hat.
[Text: Richard Schneider. Quelle: Süddeutsche Zeitung, 2005-04-12. Bild: Presse- und Informationsamt d. russ. Präs., Hannover Messe.] www.uebersetzerportal.de

Wladimir Putin