2005-05-06
Neuer Masterstudiengang „Fachübersetzen“ ab Wintersemester 2005/2006 an FH Köln
Zum Wintersemester 2005/2006 bietet das Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation (ITMK) der Fachhochschule Köln den neuen Masterstudiengang „Fachübersetzen“ (Master of Arts in Specialized Translation) an.
    Zulassungsvoraussetzungen sind ein erster Hochschulabschluss – mindestens Bachelor – sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in den gewählten Übersetzungssprachen (Englisch, Französisch, Spanisch) sowie das erfolgreiche Bestehen einer Eignungsfeststellungsprüfung.
    Absolventen der am ITMK angebotenen Bachelorstudiengänge sowie BA-Absolventen anderer Hochschulen können im konsekutiven Masterstudiengang in der Regel studiengebührenfrei studieren. Die individuellen Studienkonten werden jedoch berücksichtigt.
    Während des Studiums ist ein zweimonatiges Pflichtpraktikum zu absolvieren – in der Regel in einer Sprachen- und Übersetzungsabteilung eines Unternehmens, einer Behörde, einer Organisation oder bei einem Übersetzungsdienstleister.
    Das Studium endet mit einer Magisterarbeit zu einem übersetzungswissenschaftlichen Thema. Der Masterabschluss eröffnet den Absolventen die Möglichkeit zur Promotion und den Zugang zum Höheren Dienst. Bewerbungsschluss für das diesjährige Wintersemester, in dem 30 Studienplätze zur Verfügung stehen, war der 30. April 2005.
    Schwerpunkte des modular aufgebauten viersemestrigen Masterstudiengangs sind:

  • Wissenschaftliche Grundlagen des Fachübersetzens (z.B. Übersetzungswissenschaft, Fachsprache und Fachkommunikation sowie Computerlinguistik).
  • Werkzeuge und Methoden (z.B. Technical Writing, DTP, Sprachdatenverarbeitung und berufspraktische Grundlagen).
  • Wissensgrundlagen Fachübersetzen (Sachfacherweiterung und Terminologie in unterschiedlichen Fachgebieten).
  • Fachtextübersetzen. Bei der Fachtextübersetzung können sich die Studierenden auf bestimmte Fremdsprachen bzw. Sprachrichtungen (Kombinationen von Englisch, Französisch oder Spanisch mit Deutsch als Grundsprache) und auf bestimmte Fachgebietsschwerpunkte, d.h. Technik/Naturwissenschaften und/oder Wirtschaft/Recht spezialisieren.

Die Absolventen des Masterstudiengangs „Fachübersetzen“ werden als Fachübersetzer oder in verwandten Berufsfeldern arbeiten, wie z.B. als Technical Writer, Editor, als Sprachprojektmanager, Lektor für Verlage, Sprachlehrer für fachspezifische Fremdsprachenkurse, fremdsprachenbezogener Sachbearbeiter, Sprachprojektleiter oder als Leiter einer Übersetzungsagentur.

Das ITMK der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften der Fachhochschule Köln ist bundesweit im Hochschulbereich der zweitgrößte Ausbilder von Übersetzern sowie Dolmetschern. Jährlich bewerben sich rund 800 Interessenten auf die rund 270 Bachelor-Studienplätze, die per örtlichem Numerus Clausus vergeben werden. Im Masterbereich werden insgesamt rund 120 Studienplätze eingerichtet. Zurzeit sind 1.750 Studierende im ITMK eingeschrieben. Neben dem Masterstudiengang „Fachübersetzen“ bietet das Institut bereits die Masterstudiengänge „Internationales Management und Interkulturelle Kommunikation“ (gemeinsam mit den Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften und Angewandte Sozialwissenschaften) sowie den Masterstudiengang „Konferenzdolmetschen“ an. Zum Wintersemester 2006/2007 folgt der Masterstudiengang „Terminologie und Sprachtechnologie“.

[Text: FH Köln. Quelle: idw, 2005-04-25. Bild: Archiv.] www.uebersetzerportal.de