2005-05-08
Uni Innsbruck: Dolmetschübungsanlage durch Feuer verwüstet
Die Dolmetschübungsanlage des Instituts für Translationswissenschaft der Universität Innsbruck ist durch ein Feuer verwüstet worden.
    In der Nacht vom 4. auf den 5. Mai musste die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen anrücken. Kurz nach 2.30 Uhr war der automatische Feuermelder ausgelöst worden. Der Brand war in der Dolmetschübungsanlage im Untergeschoß des Gebäudes ausgebrochen. Nach einer halben Stunde war das Feuer gelöscht.
    Mehrere Dolmetschkabinen wurden völlig zerstört, die technische Anlage und einige Computer sind beschädigt. 
Der Sachschaden ist nach Angaben der Feuerwehr „beträchtlich“. Die Rauchgase breiteten sich bis in die oberen Stockwerke aus. „Das ganze Gebäude stinkt nach Rauch“, so der Einsatzleiter. Der kriminaltechnische Dienst führt Ermittlungen zur Brandursache durch.







[Text: Richard Schneider. Quelle: Die Presse, 2005-05-06. Bild: Archiv, Uni Innsbruck.] www.uebersetzerportal.de