2005-05-12
EU-Verfassung: 500 Fehler in Lettisch-Übersetzung
Die in Brüssel ins Lettische übersetzte EU-Verfassung enthält nach lettischen Angaben mehr als 500 Fehler. 160 davon werden als schwer wiegend eingestuft. Beispielsweise ist im Text nur vom „Reisen“ statt von der verfassungsrechtlich garantierten „Reisefreiheit“ die Rede. Eine Sprecherin des Außenminsteriums führte die hohe Fehlerquote auf die Überlastung der lettischen Übersetzer in Brüssel zurück. Der Inhalt des Vertrages sei jedoch nicht verfälscht worden.
    Die lettische Bildungs- und Wissenschaftsministerin Ina Druviete (47) wies darauf hin, dass bislang erst 10 grobe juristische Fehler korrigiert worden seien.
Außenminister Artis Pabriks erklärte, dass man den Text trotzdem noch diesen Monat dem Parlament in Riga zur Ratifizierung vorlegen müsse. Nur so könne der von der EU vorgegebene Zeitplan eingehalten werden.

Mehr zum Thema im Übersetzerportal
2005-02-10 Lettland: Ratifizierung von EU-Verfassung verzögert sich wegen mangelhafter Übersetzung

[Text: Richard Schneider. Quelle: Focus, 2005-05-10; Yahoo News, 2005-05-10. Bild: Archiv, lettische Regierung.] www.uebersetzerportal.de




Ina Druviete